Schmuckzäune

Allgemeine Funktion / Aussehen des Zaunes

Der Zaun erfüllt auch heute noch eine Schutzfunktion.
Er bietet Sicherheit und einen optischen Abschluss des Grundstückes.
Großer Wert wird zunehmend auf das äußere Erscheinungsbild der
Zaunanlage gelegt.

Neben baurechtlichen Vorgaben (Nachbarschaftsrecht, gesetzliche
Bestimmungen, Bauordnung, etc.) sollte auch die landschaftliche
Umgebung mit dem Zaun harmonieren.

 

Industriell gefertigte Schmuckzäune aus Drahtgeflecht

Industriell gefertigte Schmuckzäune sind eine anspruchsvolle Alternative zu witterungsunbeständigen Holzzäunen und
heben sich durch eine wesentlich bessere Optik von Maschendraht- und Stabgitterzäunen ab.

Grundlage von Schmuckzäunen sind Doppelstabmatten.
Wichtiges Merkmal bei der Doppelstabgittermatte ist neben der Höhe der Matte die Maschenweite und die Stabstärke.

Die senkrechten Stäbe sind 6 mm stark und haben einem 50 mm Abstand
Die waaggerechten Stäbe sind 8 mm stark und haben einem 200 mm Abstand.

Bei den Pfosten unterscheidet man verschiedene Ausführungen von günstig bis hochwertig. Jeder Hersteller hat ein eigenes
System. Die günstigste Ausführung besteht mit Abrissschrauben, die hochwertigeren sind die Pfosten mit Einhängung und
abschließender Abdeckung.

Lieferbar sind

  • Höhen von 630/830/1030/1230/ 1430 / 1630 / 1830 / 2030 / 2230 / 2430 mm
  • Maschenweite 50 / 200 oder 50 / 400
  • Drahtstärken 6 / 8
  • Pfosten und Gitter sind feuerverzinkt/ pulverbeschichtet in den Farben Moosgrün/ Steingrau / Anthrazitgrau und
    reinweiß lieferbar.

Weitere Farben nach RAL-Karte lieferbar.


Auf einen Blick:

  • sehr robust und zeitlos
  • Grundlage sind Doppelstabmatten
  • wichtige Merkmale sind neben der Höhe die Maschenweite und die Stabstärke
  • verschiedene Höhen, Maschenweiten und Drahtstärken vorhanden
  • Pfosten und Gitter sind feuerverzinkt / pulverbeschichtet
  • Diverse Standart RAL-Farben erhältlich

 

 

  Risleben Sicherheitstechnik - Pasewalker Str. 55 - 13127 Berlin - Telefon: 030 474 33 00