Rollengeführte Schiebetore

Der Vorteil der rollengeführten Schiebetore liegt in beengten
Platzverhältnissen.

Man benötigt nicht wie bei freitragenden Toren eine abspannende
Konstruktion die erheblich Platz benötigt und ebenso Kosten
verursacht.

Jedoch bleibt zu bemerken, dass ein Rollen geführtes Schiebetor
mit mehr Kraftaufwand bedient und im Laufschienenbereich sauber gehalten werden muss.

 

Für Einfahrten die stark verschmutzen (Liefereinfahrten für Baubetriebe oder ein grobkörniger Straßenbelag) sind diese
Tore nicht geeignet.

Anwendungsbereiche

Ein- und Ausfahrten mit lichter Öffnung von 1 m – 20 m, bei einem Durchfahrtsbereich ohne Quergefälle
(Speditionen, Logistikzentren, Baumärkte u.v.m.).

Ausführung

Die Laufschienentore sind bis 10,00 m Sperrlänge von Hand leicht bedienbar, die max. Höhe beträgt 4,00 m.
Tore in Überlängen sind nur mit E-Antrieb lieferbar. Ausführung und Füllung werden ganz nach ihren persönlichen Ansprüchen
festgelegt.

In Form von Stabgittern (senkrechte Füllung mit Rechteckrohren oder Profilstahl sowie Gittermatten) und aus den
unterschiedlichsten Materialien wie etwa Holz, Stahl, Edelstahl und Aluminium. Für die Oberflächenbeschichtung
stehen RAL Farben je nach Kundenwunsch zur Verfügung.


Auf einen Blick:

  • für beengten Platzverhältnissen geeignet
  • muss mit mehr Kraftaufwand bedient werden
  • Laufschienenbereich muss sauber gehalten werden
  • Ein- und Ausfahrten mit lichter Öffnung von 1 m – 20 m
  • bis 10,00 m Sperrlänge von Hand leicht bedienbar
  • Überlängen sind nur mit E-Antrieb lieferbar
  • Materialien: Holz, Stahl, Edelstahl und Aluminium
  • Oberflächenbeschichtung: RAL Farben je nach Kundenwunsch
 

 

 

  Risleben Sicherheitstechnik - Pasewalker Str. 55 - 13127 Berlin - Telefon: 030 474 33 00