Fahrradschlösser

Warum ein Schloss?

Fahrräder sind ein beliebtes Diebesgut.
Für die höchste Sicherheit sollten Sie ein gutes Schloss sinnvoll
einsetzen. Um es potenziellen Dieben besonders schwer zu machen
sollten sie ihr Rad richtig sichern bevor sie es alleine lassen.

Auch ein kurzer Sprung zum Bäcker reicht aus.
Leider gibt es keinen 100%igen Schutz gegen Diebstahl.

 

   

Bei längerer Abwesenheit sollten Sie Ihr Rad nicht nur abschließen, sondern an einem festen Gegenstand fest schließen.
Dazu benötigen Sie ein Schloss, das so groß ist, dass Sie damit den Rahmen, das Vorderrad
(weil es einfach zu demontieren ist) sowie den festen Gegenstand umschließen können.

Speziell verstärkte Kabelschlösser sind in Längen von 80 bis 185 cm erhältlich, so dass Sie Ihr Fahrrad auch an einem Baum
befestigen können.

Die Verstärkung der Schlösser wird durch verschiedene Maßnahmen erreicht:

  • durch extrem dicke Stahlseile (bis 25 mm), die von Bolzenschneidern nicht mehr gegriffen werden können
  • durch Stahlhülsen, die das innere Stahlseil ummanteln.
    Auch hier haben Bolzenschneider keine Chance.
    Die Hülsen sind so dimensioniert, dass die Flexibilität des Schlosses erhalten bleibt.
  • durch ein stabiles Drahtgeflecht
  • durch eine zähe Kunststoffummantelung

Stahl-Kabelschlösser und Spiralschlösser können auch zur Sicherung von Motorrädern genommen werden.

 

Für Motorräder gibt es außerdem zu den Stahl-Kabelschlössern noch eine Zusatzsicherung mit dem Bremsscheibenschloss.
Das Bremsscheibenschloss sichert durch das Verriegeln der Motorrad-Bremsscheibe.

Es ist rundum Bohrgeschützt und besitzt eine doppelte Kugelverriegelung.

 

Auf einen Blick:

  • Um es potenziellen Dieben besonders schwer zu machen
  • Kabelschlösser sind in Längen von 80 bis 185 cm erhältlich
  • Zur Befestigung an Gegenständen
  • Kann für Räder sowie Motorräder eingesetzt werden

 

  Risleben Sicherheitstechnik - Pasewalker Str. 55 - 13127 Berlin - Telefon: 030 474 33 00