Lochbleche

Lochbleche sind gestanzte Bleche mit regelmäßiger
Lochung.

Sie bestehen aus Stahl, Aluminium, Kupfer, Messing,
Kunststoffen wie Teflon oder Polypropylen und Edelmetallen.

Es gibt verschiedene Herstellungsverfahren, die den
Anforderungen der Kunden angepasst werden.

 

Designs

Die Umformungsmöglichkeiten von Lochblechen sind fast grenzenlos.

Es gibt beispielsweise Zylinder, Halbschalen, gebogene oder gekantete Elemente, sowie gerade und gefaltete.
Transparenzgrade von 1% bis über 70% sind realisierbar.

Zu den verschiedenen Lochformen gehören unter anderem Schlitz-, Zier-, Rechteck- und Sonderlochungen.
Lochbleche können in fast jeder Größe hergestellt werden, da es sie in verschiedenen Dicken gibt.

Einsatzgebiete

Nach verschiedenen Oberflächenbehandlungen kann man sie im Innen- und Außenbereich einsetzen.

So z.B.: für Fassadenverkleidungen, Sonnenschutz, Geländerfüllungen, Zaunelemente, Säulenverkleidungen,
Tor- und Türfüllungen sowie Wand- und Deckenverkleidungen. Lochbleche sind sehr stabil und werden vielseitig
zum Verschönern eingesetzt.

Trennwände und Möbel aus Lochblechen sind keine Seltenheit.


Auf einen Blick:

  • Gestanzte Bleche mit regelmäßiger Lochung
  • Stahl, Aluminium, Kupfer, Messing, Teflon, Polypropylen
    und Edelmetall
  • fast grenzenlose Umformungsmöglichkeiten
  • Transparenzgrade von 1% bis über 70%
  • Schlitz-, Zier-, Rechteck- und Sonderlochungen


 

  • fast jede Größe herstellbar
  • im Innen- und Außenbereich einsetzbar
  • sehr hohe Stabilität
  • werden auch zum Verschönern eingesetzt

 
  Risleben Sicherheitstechnik - Pasewalker Str. 55 - 13127 Berlin - Telefon: 030 474 33 00