Oberflurantriebe

Oberflurantriebe sind ausgereifte elektromechanische oder
elektro-hydraulische Drehtorantriebe. Wir unterscheiden hierbei im Allgemeinen drei Typen von Oberflurantrieben: Spindelantriebe,
Kolbenantriebe und Hebelarmantriebe. Den Hebelarmantrieben
haben wir hier ein separates Kapitel gewidmet.


Spindelantriebe

sind leise elektromechanische Drehtorantriebe, welche in ca. 30 cm
Höhe des Tores eingebaut werden. Durch diesen Einbau wird Ihre
vorhandene Toranlage optisch kaum beeinträchtigt. Der Antrieb wird
in genau definierten Maßen zwischen Pfosten und Tor eingepasst.
Durch die Veränderung des Antriebhubes wird eine Bewegung des
Tores ausgelöst.

 

Spindelantriebe zeichnen sich durch eine moderne Optik, hohe Zuverlässigkeit und eine gleichmäßigen Bewegungsablauf aus.
Durch Ihre Anbaumaße können die meisten bestehenden Drehtore problemlos nachgerüstet werden. Alle Antriebe sind
selbsthemmend, notentriegelbar (über Schlüssel) und wartungsarm. Es können Tore bis 5 m Flügelbreite automatisiert werden,
wobei es Antriebe in 230 V wie auch 24 V Betriebsspannung gibt.

 

Auf einem Blick

  • fast geräuschloser Lauf
  • Hinderniserkennung
  • leichte Montage
  • solide Mechanik
  • selbsthemmend / notentriegelbar
  • Öffnungswinkel bis 110 Grad möglich (Drehpunktmaße
    müssen passen)
  • Softstop (24V Technik), dadurch kein hartes Zufahren des Tores
  • Gehflügelsteuerung
  • interne Endanschläge , keine Anschlagpunkte notwendig
  • Eisabstreifringe
  • Edelstahlspindel

Hydraulische Antriebe

sind sehr leise elektrohydralische Drehtorantriebe, welche in ca. 30 cm
Höhe des Tores eingebaut werden. Durch den Einbau wird Ihre
vorhandene Toranlage optisch kaum beeinträchtigt. Der Antrieb wird
nach genau definierten Maßen zwischen Pfosten und Tor montiert.
Durch die Veränderung des Kolbendruckes wird eine Bewegung des
Tores ausgelöst.

Kolbenantriebe zeichnen sich durch eine moderne Optik, hohe
Zuverlässigkeit und eine gleichmäßigen Bewegungsablauf aus.
Ihr Einsatz ist mehr im industriellen Umfeld angesiedelt, wo weit
höhere Lasten sicher bewegt werden müssen.
Alle Antriebe sind selbsthemmend, notentriegelbar (über Schlüssel)
und wartungsarm.Es können Tore bis ca.1000 Kg automatisiert werden.

Auf einem Blick

  • fast geräuschloser Lauf
  • leichte Montage
  • solide Mechanik
  • selbsthemmend / notentriegelbar
  • Softstop (24V Technik), dadurch kein hartes Zufahren des Tores
  • Gehflügelsteuerung
  • regelmäßige Wartung notwendig
  • große Lasten möglich
  • Intensivbetrieb möglich

Passende Tore finden Sie hier:

Drehtore | Freitragende Schiebetore | Rollengeführte Schiebetore

 
  Risleben Sicherheitstechnik - Pasewalker Str. 55 - 13127 Berlin - Telefon: 030 474 33 00