Befehlstechnik



Befehlsgeräte


Hier finden Sie Zubehör für die Befehlseingabe an Toren, Türen
und Schranken. Die angebotene Technik wird immer an das
vorhandene Tor- oder Schrankensystem angepasst.

Die Befehlseingaben über Funk und über berührungslose Medien
sind Aufgrund der Menge an Information in einem separaten Kapitel
aufgeführt.

   
Schlüsseltaster

- sind die klassische Form der Ansteuerung von Tor und Schranke dienen.
- es sind unterschiedliche Bauformen, wie auf Putz, unter Putz, unterschiedliche Beschriftung möglich.
- es erfolgt eine Kontrolle der Berechtigung zur Betätigung des Befehlsgebers.
- der Schlüsseltaster benötigt keine eigene Spannungsquelle.


Schlüsseltaster

mit Notaus sind eine erweitere Form der Ansteuerung von Tor und Schranke.
Zusätzlich zu den Auf und Zu Befehlen ist hier der Notaus zum sofortigen
Unterbrechen der Bewegung des Tores integriert.

- es erfolgt eine Kontrolle der Berechtigung zur Betätigung des Befehlsgebers.
- es sind unterschiedliche Bauformen, wie auf Putz, unter Putz, unterschiedliche Beschriftung möglich.
- der Schlüsseltaster benötigt keine eigene Spannungsquelle


Drucktaster

mit Notaus sind eine erweitere Form der Ansteuerung von Tor und Schranke.
Zusätzlich zu den Auf und Zu Befehlen ist hier der Notaus zum sofortigen
Unterbrechen der Bewegung des Tores integriert.

- es erfolgt keine Kontrolle der Berechtigung zur Betätigung des Befehlsgebers.
- es sind unterschiedliche Bauformen, wie auf Putz, unter Putz, unterschiedliche Beschriftung möglich.
- der Drucktaster benötigt keine eigene Spannungsquelle


Codeschlösser

dienen der Ansteuerung von Tor und Schranke. Im Gegensatz zum Schlüsseltaster
oder Drucktaster erfolgt die Kontrolle der Berechtigung über die Eingabe eines
mehr-stelligen Codes, es ist kein Medium erforderlich.

- es sind unterschiedliche Bauformen, wie auf Putz, unter Putz, oder unterschiedliche Beschriftung möglich.
- das Codeschloss benötigt eine eigene Spannungsquelle


Deckenzugtaster

sind meist im Ausfahrtsbereich von Tiefgaragen anzutreffen, wo Sie eine Alternative
zur Induktionsschleife darstellen. Meist ist durch beengte Ausfahrtsverhältnissen der
Einsatz von links angebrachten anderen Tastern nicht möglich.

- es erfolgt keine Kontrolle der Berechtigung zur Betätigung des Befehlsgebers.
- der Deckenzugtaster benötigt keine eigene Spannungsquelle


Hauptschalter

dienen der allpoligen Abschaltung der Toranlage.
Sie orientieren sich nach der VDE 0113.

 
  Risleben Sicherheitstechnik - Pasewalker Str. 55 - 13127 Berlin - Telefon: 030 474 33 00