Antriebe 650N

Garagentorantriebe finden sich bei allen Torvariationen wieder:

  • Das Sektionaltor besteht aus einzelnen Sektionen, die unter
    die Decke gezogen werden.
    Hier kann man auch Deckengliedertore zu ordnen.
  • Beim Flügeltor wird das Tor wie ein zweiflügeliges Drehtor
    beim Öffnen gedreht.
  • Die Kipptore schwingen nicht in den Außenbereich, sondern
    kippen auf einer Achse .
  • Das Rundumtor oder auch Seitensektionaltor wird seitwärts
    aufgezogen
 

Wichtig für die Wahl des richtigen Antriebes sind die Torgröße, das Torgewicht und die gewünschten Öffnungszyklen.

Allgemein haben sich zwei Antriebskonzepte entwickelt. Es sind zum einem Antriebsköpfe, die am Ende einer Führungsschiene
sitzen und mit Ketten oder Zahnriemen das Tor ziehen. Anderseits gibt es Systeme mit mitfahrenden Motoren, die sich an einer
Kette bewegen.

 
 



Garagentorantriebe

 

sind leise elektromechanische Antriebe, welche in ca. 30 cm Höhe unterhalb der Decke eingebaut werden.
Durch diesen Einbau wird Ihre vorhandene Toranlage optisch kaum beeinträchtigt.

Antriebe 650N können für ein Tor bis 65 kg eingesetzt werden.
Zur Unterstützung Ihrer Auswahl nutzen Sie die beiliegende Tabelle.

weiter zur Tabelle...

Garagentorantriebe zeichnen sich durch eine moderne Optik, hohe Zuverlässigkeit und einen gleichmäßigen Bewegungsablauf
aus.Durch Ihre Anbaumaße können die meisten bestehenden Garagentore problemlos nachgerüstet werden.
Alle Antriebe sind selbsthemmend, notentriegelbar (über Schlüssel) und wartungsarm.

 

Auf einem Blick

  • fast geräuschloser Lauf
  • leichte Montage
  • solide Mechanik
  • selbsthemmend / notentriegelbar
  • Softstop / Softstart (24V Technik), dadurch kein hartes Zuschlagen des Tores
  • interne Endanschläge, keine Anschlagpunkte notwendig



Passende Tore finden Sie hier
:


Drehtore | Freitragende Schiebetore | Rollengeführte Schiebetore

   
  Risleben Sicherheitstechnik - Pasewalker Str. 55 - 13127 Berlin - Telefon: 030 474 33 00